Lesenacht der R8

Lesenacht der R8a

„Das absolut wahre Tagebuch eines Teilzeitindianers“ – mit diesem tollen Jugendroman unter dem einen, das Bettzeug unter dem anderen Arm, trafen sich die Schüler und Schülerinnen der R8a mit ihrer Klassenleitung und der Referendarin bei angenehmen 34° am Donnerstag Abend zur Lesenacht.

Mit viel Wasser und leckeren Snacks wurde, wie schon vor zwei Jahren bei der ersten Lesenacht, drinnen wie draußen gelesen, gelesen und nochmals gelesen. Nach einer leckeren Pizza und einer spannenden Nachtwanderung am Stegener Waldrand kamen alle spät nachts zur Ruhe.

Beim gemeinsamen Frühstück am nächsten Morgen waren dann alle noch etwas verschlafen, aber die Geschichte von Junior Spirit im Spokane Indianerreservat machte alle wieder munter.

 

 

image001  image003  image005