Werkrealschule / Förderschule

Das besondere Profil in der Sonderschule

Sozialkompetenz

„Stille Jungs“ & „Tolle Mädchen“

In der HS gibt es immer wieder Schüler/innen, die durch ihr Verhalten auffallen. Daher nehmen alle Schüler/innen der Klassen 5 und 6 an den Angeboten „Stille Jungs“ und „Tolle Mädchen“ teil.
Ziel von „Stille Jungs“ ist es durch Meditation und Elemente von Kampfkunst einen besseren Bezug zu den eigenen Gefühlen zu bekommen, Impulse besser zu steuern, die eigene Kraft einschätzen zu können und das Selbstbewusstsein zu steigern.
“Tolle Mädchen“ arbeitet mit Elementen aus der Rhythmik und dient eher der Steigerung der Wahrnehmung, aber auch des Selbstbewusstseins.

HS-Versammlung

Wir möchten, dass sich die Hauptschüler/innen als eine Gemeinschaft begreifen. Daher treffen sich alle Hauptschüler/innen immer kurz nach den Ferien in einem großen Raum und ein oder zwei wechselnde Gruppen stellen etwas vor. Jeder ist mal Zuschauer und jeder muss mal vor der Gruppe stehen und etwas vorstellen.

Heilpädagogisches Angebot

Wir haben ein spezielles Angebot für ausgewählte Schüler/innen zur Steigerung des Selbstwirksamkeitserlebens und damit auch des Selbstbewusstseins. Dieses Angebot wird von einer ausgebildeten Heilpädagogin in einer Gruppensituation im hauswirtschaftlichen Anwendungsbereich gestaltet.

Identität und Hörschädigung

Filmarbeit

Die Arbeit an Filmen hält eine Vielzahl an Möglichkeiten zur Arbeit mit hörgeschädigten Schüler/innen bereit. Es beginnt mit dem Kennenlernen eines neuen Ausdrucksmittels: Wer eine Geschichte auf Grund eingeschränkter Sprachkompetenzen nicht erzählen oder schreiben kann, hat durch den Film die Möglichkeit sie visuell darzustellen.
Dabei entsteht aus eigenen Ideen ein attraktives Produkt (Selbstwirksamkeitserleben).
Für einen Film können sich die Schüler/innen in verschiedenen Rollen ausprobieren. Es ist möglich eigene Erlebnisse künstlerisch überformt zu verarbeiten.

Die Korrektur von Sprache oder Darstellung wird auf dem Weg zu einem attraktiven Produkt sinnvoll und daher schneller akzeptiert.

Unsere Abschlussklasse hat 2013 den „Bundes-Schülerfilm-Preis“ gewonnen.

Hörgeschädigtenkunde als Fach

In unserer Abteilung wird die Hörgeschädigtenkunde als eigenes Fach angeboten. Darin geht es um Informationen rund um die Hörschädigung, um Möglichkeiten der Gestaltung von Kommunikationssituationen aber auch um Rollenvorbilder und emotionale Aspekte.

Modellbau-AG

Seit einigen Jahren gibt es bei uns eine Modellbau-AG. Die Schüler/innen können nach Vorlagen oder eigenen Ideen Modelle aus Pappe bauen.
2013 hat die AG bei einem Wettbewerb eine Modelleisenbahn mit Modellbau-Häusern gewonnen. Nun können die Schüler/innen erleben, wie ihre eigenen Ideen für die Umsetzung nach und nach Wirklichkeit werden.

KIBITZ-Tag

An unserem KIBITZ-Tag besuchen die Schüler/innen verschiedene kulturelle und informative Angebote rund um die Hörschädigung im Raum Freiburg.

Hörgeschädigtenspezifische Vorbereitung auf den Beruf

Projekt „Schule (ge)schafft!“

Wir führen das Projekt „Schule (ge)schafft!“ in Kooperation mit der Mooswaldschule Freiburg (SfE) durch. Insgesamt 10 Schüler gehen jeden Mittwoch zum Arbeiten in die Gewerbeakademie Freiburg, die Stadtgärtnerei oder an einen anderen Arbeitsplatz. Dabei lernen sie in mehreren Terminen verschiedene Berufe kennen. Sie bekommen Rückmeldung von Ausbildungsmeistern und den Lehrern.

Das Projekt unterscheidet sich von einem normalen Tagespraktikum durch den Schutzraum, den die Arbeit in der 10er-Gruppe bietet. Dadurch ist die praktische und realitätsnahe Erfahrung auch für kommunikativ eingeschränkte Schüler möglich.

In der Aufgabe 3/2014 beschreibt Anja Facius Ihre Eindrücke zu unserem Projekt. Sie können den Artikel hier nachlesen.

Schülerfirma „deaf records“

Unsere Schülerfirma nimmt gebrauchte CDs und Schallplatten in Kommission. Sie verkauft diese über eBay und erhält eine Provision von 15%. Der Rest des Verkaufspreises geht nach Abzug von eBay-Gebühr und Versandkosten an den ehemaligen Besitzer der Tonträger.
So lernen die Schüler am realen Beispiel betriebliche Abläufe und einfache Buchhaltung.